Erstkommunion in Oberalteich


16 Kinder gingen zum Tisch des Herrn
„Wir sind ein Lied für Jesus“ war das Motto der diesjährigen Erstkommunion in Oberalteich. Vier Mädchen und zwölf Buben aus der Pfarrei St. Peter und Paul durften am Sonntag zum ersten Mal zum Tisch des Herrn gehen. Die Kinder gestalteten den Gottesdienst in weiten Teilen selbst, da sie ganz viele Texte vortrugen. In seiner Predigt griff Pfarrer Kilian das Motto wieder auf. „Stellen wir uns einmal vor, alle Christen, egal welcher Konfession, wären eine Melodie für Jesus“, stellte der Pfarrer eingangs eine Vision in den Raum.

Im Folgenden ging er auf die sieben Werke der Barmherzigkeit die Hungernden speisen, den Dürstenden zu trinken geben, die Nackten bekleiden, die Fremden aufnehmen, die Kranken besuchen, die Gefangenen besuchen sowie Tote begraben näher ein. „Denn wer diese tut, ist ebenfalls ein Lied für Jesus“, so Pfarrer Kilian. Er besprach sie mit den Kindern anhand seiner Stola, auf der sie symbolhaft abgebildet waren. Er übertrug zudem die Werke der Barmherzigkeit in die Lebenswelt der Kinder. Pfarrer Kilian und Gemeindereferentin Andrea Plail dankten im Gottesdienst allen, die die Kommunionkinder auf ihrem Weg hin zu diesem Tag begleitet hatten, sowie der Mädchenband der KLJB, die den Gottesdienst musikalisch gestaltet hatte. Das Bild zeigt die 16 Erstkommunionkinder zusammen mit Pfarrer Kilian Saum sowie Gemeindereferentin Andrea Plail, Schulleiterin Jana Welz und Lehrkraft Eva-Maria Buchinger. (Foto: Saller)

Seite drucken
Zurück